Kosmetikprodukte

Algen in der Kosmetika – Anwendung und Eigenschaften

Algen haben in der Kosmetik eine breite Anwendung. Ihre einzigartigen Eigenschaften sind schon seit Jahrhunderten bekannt, denn dank Algen ist die Haut sehr gut gereinigt und mit Feuchtigkeit versorgt. Algen beugen dem Wasserverlust vor, liefern der Haut regenerierende und feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe. Die Anwendung von Algen in der Kosmetik wird immer noch geprüft.

Algen – was ist das?

Algen sind natürliche Antioxidantien, die nicht nur in der Kosmetik, aber auch in der Pharma- und Lebensmittelindustrie verwendet werden. Sie gehören zu Wasserpflanzen, die die Sonnenenergie mit den Inhaltsstoffen, die sich in Wasser befinden, verbinden. Algen sind reich an Vitaminen und Mineralien.

Arten und Eigenschaften von Algen

Sie haben antibakterielle und antiseptische Eigenschaften. In Abhängigkeit von der Art enthalten sie verschiedene, kostbare Mineralien. Es gibt Süßwasser- und Meeresalgen, und am populärsten sind Braunalgen, Rotalgen, Grünalgen, Spirulina und Chlorella.

Die erste Art ist reich an Alginsäure, die feuchtigkeitsspendend wirkt. Solche Algen wirken auch wie eine Zutat, die die Konsistenz des Produkts beeinflusst, denn sie binden Wasser.

Rotalgen werden bei der Behandlung gegen Akne verwendet, denn sie reinigen und verschaffen der Haut Linderung, ähnlich wie Grünalgen.

Spirulina verjüngt und regeneriert die Haut, denn diese kostbare Zutat ist reich an Vitaminen, Mineralien und Aminosäuren, und Chlorella reinigt und pflegt.

Algen bestehen in großem Maße aus Wasser. Am wichtigsten sind hier folgende Zutaten: Alginsäure, Hyaluronsäure, Agar und andere Polysacharide. Sie versorgen die Haut mit Nährstoffen und Feuchtigkeit.

Algen in der Kosmetik – Anwendung

Algen können bei jedem Hauttyp verwendet werden. Sie wirken schonend, entgiften den Körper und beugen der Vermehrung von Bakterien vor.

Die Masken mit Algen reduzieren sehr gut Falten, regenerieren die Haut, entfernen Schwellungen unter den Augen, was bewirkt, dass sie den Alterungsprozess der Haut verlangsamen. Die Masken enthalten häufig auch andere Zutaten, wie Vitamin E und Öle, die imstande sind, der Haut tiefenwirksam Feuchtigkeit zu spenden.

Alginsäure wirkt ähnlich wie Hyaluronsäure. Und Agar ist die beste Zutat für leichte Cremes. Agar spendet der Haut Feuchtigkeit und bewirkt, dass sie sich glatt und elastisch anfühlt. Diese unscheinbare Zutat wirkt lindernd und wird besonders an heißen Sommertagen empfohlen.

Meeresalgen sind ein starkes Antioxidans. Sie wirken entzündungshemmend und lindernd, deshalb lohnt es sich, nach Algen zu greifen, wenn Ihre Haut trocken, empfindlich und allergisch ist.

Dank Algen wird die Haut vor der Austrocknung geschützt, denn sie stärken die natürliche Schutzschicht der Haut und beugen dem Wasserverlust vor. Das ist jedoch nicht alles. Algen stärken die Blutgefäße und reduzieren Cellulite.

Algen sind eine gute Wahl nicht nur dann, wenn Ihre Haut trocken ist. Sie wirken auch auf unreine Haut feuchtigkeitsspendend und regulieren die Arbeit von Talgdrüsen. Algen beschleunigen auch die Wundheilung und wirken antibakteriell.

Algen sind beliebt in den Produkten zum Abschminken, die Reizungen lindern und die Haut glätten. Probieren Sie die Pflegeprodukte mit Algen unbedingt aus! Ihre Anwendung ist sehr breit und in der Hautpflege sehr wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.