Körper

Pflege der trockenen und entwässerten Haut

Sie verwenden feuchtigkeitsspendende Cremes und Thermal-Wasser und tragen verschiedene Gesichtsmasken mit Hyaluronsäure auf, und Ihre Haut ist immer noch trocken? Es ist also höchste Zeit für professionelle Pflege – ändern Sie Ihre Pflegeweise und lernen Sie die Bedürfnisse Ihrer Haut kennen. Wie sollen Sie also trockene und entwässerte Haut richtig pflegen?

Trockene oder entwässerte Haut?

Trockene Haut ist ein Problem, das jeden von uns betrifft. Manchmal sind nur manche Körperbereiche trocken (Knie, Fersen, Ellenbogen). Es gibt jedoch einen Unterschied zwischen trockener und entwässerter Haut. Entwässerte Haut braucht Feuchtigkeit – unabhängig von dem Hauttyp und dem allgemeinen Zustand der Haut. Entwässert kann sowohl fettige sowie trockene Haut sein. Und trockene Haut ist eine allgemeine Bezeichnung für einen Hauttyp, der uns durch das ganze Leben begleiten oder sich in ernste, dermatologische Erkrankungen verwandeln kann. Trockene Haut charakterisiert sich durch eine ständige Entwässerung und braucht immer noch feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe.

Warum ist die Haut entwässert?

Wenn Sie die Ursachen für trockene und entwässerte Haut bestimmen, sichern Sie dann Ihrer Haut die beste Pflege. Die Haut ist trocken, denn:

  • Sie pflegen die Haut falsch – Sie verwenden stark reinigende Produkte, die den natürlichen Hydrolipid-Mantel der Haut schädigen, und meiden Peelings, die abgestorbene Hautzellen entfernen und das Einziehen von aktiven Wirkstoffen in die Haut erleichtern,
  • Ihre Haut ist der Wirkung von schädlichen Umweltfaktoren ausgesetzt – trockene Luft, Klimaanlage, hohe und niedrige Temperatur beeinflussen negativ den Zustand der Haut,
  • Sie sonnen sich häufig – es geht hier auch um Solarium,
  • Sie leiden unter Hormonstörungen – auf trockene und entwässerte Haut haben auch Hormone und Schilddrüsenstörungen einen großen Einfluss.

Wie soll trockene und entwässerte Haut gepflegt werden?

Sie sollen die Haut auf eigene Faust nicht behandeln – beraten Sie sich am besten mit dem Hautarzt. Nur eine erfahrene Person kann Ihre Probleme mit trockener und entwässerter Haut lösen. Der Arzt diagnostiziert Ihre Haut, verschreibt geeignete Medikamente und empfiehlt gute Pflegeprodukte. Auch die Kosmetikstudios bieten viele verschiedene Eingriffe an, die den Zustand Ihrer Haut verbessern. Das sind u.a. Mesotherapie, Kavitationspeeling, Sauerstoffinfusion, Coenzyme Q10, Milchsäure mit Arginin oder Eingriffe mit Schneckenschleim. Eine solche Behandlung sichert Ihrer Haut eine tiefenwirksame Pflege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.